Die Armbrust, bewährt und doch ganz neu erfunden!

Schon im Mittelalter war die Armbrust auf den Schlachtfeldern Europas gefürchtet. Präzise, durchschlagsstark, leise und zuverlässig – das sind die Hauptvorteile dieser Fernwaffe. Auch heute noch kann die Armbrust auf diese Weise punkten, selbst im Vergleich zu modernen Feuerwaffen. Hinzu kommt aber noch der Vorteil, dass die Armbrust in vielen Ländern die einzig verbliebende legale Fernwaffe mit genügend Durchschlagskraft und Reichweite für eine effektive Selbstverteidigung ist. Feuerwaffen sind nahezu überall streng reguliert und müssen getrennt von der Munition im Waffentresor aufbewahrt werden. In Deutschland ist eine Armbrust frei ab 18 und darf sogar gespannt mit eingelegtem Pfeil in der Öffentlichkeit geführt werden (Ausnahmen beachten). Freie Luftgewehre sind dagegen in der Regel zu schwach und taugen nur zum Zielschießen auf Pappscheiben. Seit dem Mittelalter ist allerdings viel passiert in Sachen Armbrusttechnologie. Moderne Wurfarme aus Kompositmaterial sind wesentlich effektiver und leichter als der früher verwendete Federstahl, Umlenkrollen erhöhen die Beschleunigungsstrecke und viel bessere Abzugssysteme erhöhen die Präzision auf das Niveau von einsatztauglichen Feuerwaffen. Wir bei GoGun setzen diesen Vorteilen moderner Armbrüste allerdings noch eine ganze Stufe auf. Entdecken Sie die Features einer Armbrust, die wahlweise nicht nur Pfeile, sondern auch Stahlkugeln verschießen kann – und das mit einer Wucht, die sich hinter einer Polizeipatrone nicht verstecken muss. Oder schauen Sie sich mal die Effektivität einer Pistolenarmbrust an, mit der ein Schütze zehn Pfeile innerhalb von zwanzig Sekunden präzise ins Ziel bringen kann!